Mischa Filé

michaGeb.-Datum: 08.03.1979, Sternzeichen FISCHE

Geburtsort: Enschede / Niederlande

Größe: 186 cm

Haarfarbe: schwarz

Augenfarbe: braun

Hobbys: Motorrad fahren, Boxen, Fussball, Fahrrad fahren und kochen. Ich tanze auch gerne und würde gern einmal bei „Lets dance“ dabei sein!

Lieblingsessen: Nassi, gemacht von meiner Tante Pinke, Die italienische Küche allgemein, Garnelen und Tapas

 

Werdegang/Weiterbildung

Seit 2004

regelmäßiger Schauspielunterricht (Ursula Michelis)

regelmäßige Sprecherziehung (Claudia Echterhoff)

 

 2003

Seminar: „Einführung in die Stuntarbeit“ (Stuntteam Krefeld)

 

Schauspielerfahrung

Seit 2003

NIEDRIG & KUHNT – KOMMISSARE ERMITTELN Sat.1 (Episoden Rolle)

2003

ALARM FÜR COBRA 11 Gnadenlos RTL (Nebenrolle)

2002

DIE KOMMISSARIN Pilotfilm, Auftraggeber Sat.1 Sat.1 (Hauptrolle)

DAS JUGENDGERICHT „Der Profi-Boxer“ RTL (Hauptrolle)

2001

DAS JUGENDGERICHT „Türsteher abgeschleppt“ RTL (Hauptrolle)

Werbe-Trailer der Münsteraner Stadtwerke TV / Kino

 

Im Internet:

www.mischafile.de

 

MotorMotion-Team, c/o Mola Adebisi MotorMotion-Team, c/o Mola Adebisi

 

“Durch meinen Job habe ich immer gute Laune. Ich komme an verschiedene Orte, darf verschiedene Dinge ausprobieren…”

Mischa Filé wurde am 8. März 1979 in Enschede/Niederlande geboren. Erste Bühnenerfahrung sammelte er im Jahr 2000 mit Gründung der Band BOYZARITY. Ein Mitglied eben dieser Gruppe machte ihn späteren Zeitpunkts auf ein Fernseh-Casting aufmerksam. Es folgten erste Auftritte im „Jugendgericht“. Im Laufe der Zeit kam es zu weiteren TV-Angeboten und es galt zwischen dem Beruf als Schlosser und dem Schauspiel zu wählen.

Letztlich entschied Mischa Filé sich gegen den bisherigen Job und für eine Rolle in „Die Kommissarin“.  Der Weg führte weiter zu der ersten Staffel „Niedrig & Kuhnt“. Aus ursprünglich 19 Folgen wurden mehrere Staffeln. Der Ermittler Thomas Bossmann wird nunmehr seit 2003 von Mischa Filé gespielt.

Mischa Filé spielt Thomas Bossmann in der Serie “Niedrig und Kuhnt”

Als Ermittler Thomas Bossmann ist Mischa Filé der Liebling der Sat.1 Ermittlerserie Niedrig und Kuhnt.

Seit 2002 gehört der attraktive , beliebte und sympathische Schauspieler zur Stammmbesetzung.

Seine Karriere begann mit dem festen Willen “ins Fernsehen zu wollen”. Nach ersten schauspielerischen Erfolgen auf  Theaterbühnen in Essen und Enschede folgten Rollen in Fernseh-Produktionen.

Mischa Filé liegt soziales Engagement sehr am Herzen.

Der gebürtige Holländer setzt sich mit sehr viel Herzblut für kranke und benachteiligte Kinder ein.

 

 

Wie ist ein gelernter Schlosser zum Fernsehen gekommen?

Eigentlich ganz einfach: Durch ein Casting!

Damals für die Gerichtsshow „Das Jugendgericht“ (2002). Dort lernte ich jemanden aus der Entwicklungsabteilung kennen, der mich dann ein Jahr später anrief und mich zum Casting für Niedrig und Kuhnt einlud. Der Rest ist ja bekannt: Seitdem spiele ich den Kommissar „Thomas Bossmann“. Meine Güte,  wie die Zeit vergeht. Das ist nun schon Jahre her und mir kommt das noch gar nicht lange vor!

 

Wie sieht bei Niedrig und Kuhnt ein Drehtag aus?

Ein Drehtag beginnt für mich normalerweise um 8.00 Uhr. Als erstes müssen wir ins sogenannte Kostüm, wo wir uns für den jeweiligen Drehtag einkleiden. Darauf folgt der Besuch in der Maske, was allerdings ruck zuck passiert. Mehr als 3 Minuten brauche ich da nicht,-))

Unglaublich aber wahr: bis neun Uhr haben wir noch Zeit zum Frühstücken.

Die Drehorte sind immer unterschiedlich, da wir sowohl im Studio als auch draußen drehen. Mal ist man in Köln in einer Wohnsiedlung unterwegs, mal in der Innenstadt und natürlich auch häufig im Studio. Wir arbeiten mit zwei Teams zusammen, einem Studio- und einem Außendreh-Team. Wenn wir den Drehtag gut überstehen, ist in der Regel gegen 18.30 Uhr Drehschluß. Aber Ausnahmen bestätigen die Regeln. Das rote Licht an der Kamera glühte auch schon bis spät in die Nacht, bis es dann hieß: “Danke ans Team und bis morgen!”.

 

In Ihrer Vita ist zu lesen, dass Sie die hohe Kunst der Stuntarbeit beherrschen. Was war bisher Ihr spektakulärster Stunt und wie gefährlich ist es wirklich?

Also ich habe damals, ich glaube 2004 war es, an einem Stuntworkshop an der Stunt Schule Krefeld teilgenommen. Da haben wir echt alles gemacht. Fall aus 11 Metern Höhe, von einem Auto angefahren werden eine Schlägerei und und und. Im TV sieht es eh immer schlimmer aus, als es in Wirklichkeit ist. Bei einer gestellten Schlägerei muss man zwar ab und an auch mal einstecken können, jedoch ist es eher eine Choreographie als eine Schlägerei. Beim Dreh, also besser gesagt bei Niedrig und Kuhnt, kann man davon nicht ganz so viel gebrauchen.

Mein spektakulärster Stunt fand vor vier Wochen statt. Ich bin privat aus einem Flugzeug aus 4.000 Metern Höhe Fallschirm gesprungen. Das hat mich vielleicht Überwindung gekostet. Aber ich kann das nur jedem empfehlen.

 

Sie engagieren sich auch sozial. Wer oder was liegt Ihnen besonders am Herzen und für was sollten sich Menschen, denen es gut geht und die es sich leisten können, Ihrer Meinung nach einsetzen?

Ja, das stimmt aus dem Grund mache ich ja auch hier mit. Wer oder was unterstützt werden soll ist immer schwierig zu sagen. Eigentlich alle Menschen die hilfsbedürftig sind. Wobei mir persönlich Kinder immer sehr am Herzen liegen. Aber auch Einzelschicksale tun einem weh, wenn man von den Geschichten der Betroffenen hört. Eigentlich hat man ja immer das Gefühl man macht zu wenig. In den letzten Jahren habe ich die Organisation „Strahlemännchen“ sehr viel unterstützt.

Generell bin ich der Meinung: jeder sollte was tun! Ob das nun öffentlich ist, oder im Verborgenen geschieht, ist eigentlich egal. Wenn sich jeder einmal hinsetzt und überlegt, was ihm am Herzen liegt und aus dieser Überlegung heraus 5 oder 10 € im Monat aufopfern kann, dann ist das doch schon eine super Lösung. 5 oder 10 € hat doch eigentlich jeder über, oder?!

 

Wenn Sie in 20 Jahren auf eine erfolgreiche Schauspielkarriere zurückblicken, was würden Sie dann noch gerne tun?

Ganz ehrlich? MODERIEREN!!! Ich mag Moderation sehr und habe hier auch bereits einige Erfahrungen sammeln können.

Aber auch: Ich würde mich freuen wenn die Menschen mit einem Lächeln und einem positiven Gedanken auf mich und meine Arbeit zurück blicken!

 

Was sind deine Stärken?

Ich bin humorvoll und liebe es, alles und jeden mal „aufs Korn“ zu nehmen, allerdings am liebsten meine Freundin,-)) Bzw. auch meine Mutter, weil die sich immer so richtig schön ärgern kann. Ich bin schon recht kreativ und mir fallen schnell Dinge ein, die ich dann auch umsetze. Ich bin zielstrebig und verfolge konsequent meine Ziele. Ich bin sehr zuverlässig und halte meine Zusagen immer „1000%ig“ ein, die ich mache. Ich bin ein Teamplayer und liebe Mannschaftssport

 

1 2